home
vereine
fotoalbum
über wiederstedt
novalis
links
wetter


diesem Kuratorium. In Anerkennung seiner Leistungen erhielt das Kuratorium 1992 den "Konrad-Adenauer-Preis für Kommunalpolitik" in Silber.

Die "blaue Blume" des Novalis ist das Symbol des Kuratoriums. Sie stellt die irreale, nicht zu fassende Ferne dar, die nur der Dichter und Poet zu sehen in der Lage ist. Dieses Symbol wurde der Gemeinde freundlicherweise vom Kuratorium, zur Verwendung in der Arbeit mit Novalis, zur Nutzung überlassen.

Am 2. Mai 1992, anlässlich des 220. Geburtstages von Novalis, fand die Gründungsfeier der "Internationalen Novalis-Gesellschaft e. V." statt. In dieser literarischen Gesellschaft schlossen sich Philosophen, Philologen, Naturwissenschaftler und Freunde der Literatur des Dichters aus der ganzen Welt zusammen. Die Gesellschaft zählt zur Zeit etwa 400 Mitglieder aus 17 Ländern von 4 Kontinenten.

Durch Zuschüsse vom Land Sachsen-Anhalt, dem Bund und der Stiftung Denkmalschutz und Leistungen der Gemeinde konnte das Novalis-Geburtshaus weiter saniert und ausgebaut werden.

Ein weiterer Schwerpunkt zur Erhaltung unserer historischen Bausubstanz ist die Sanierung der Novalis-Taufkirche.

Um diese kraftvolle Aufgabe zu bewältigen, gründete sich 1994 der "Trägerverein Novalis-Taufkirche e. V.". Die Mitglieder des Vereins setzten sich aus Vertretern der kirchlichen Gemeinde, der politischen Gemeinde, dem Kuratorium, der Novalis-Gesellschaft, und dem Landkreis zusammen.


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Seite 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41



wiederstedt
Seite 10