home
vereine
fotoalbum
über wiederstedt
novalis
links
wetter


Aus der Wiederstedter Chronik

948
  • Ersterwähnung des Ortes am 30. März 948 in einer Urkunde König Otto I.

    1115

  • Die Schlacht bei Welfesholz. Graf Hoyer I. von Mansfeld führte das Heer Heinrichs V. an und fiel am 11. Februar 1115 im Zweikampf mit Wiprecht von Groitzsch bei Welfesholz.

    1123

  • wird auf dem Kupferberg (bei Hettstedt) eine Kapelle erwähnt, die der "Heiligen Jungfrau Maria" geweiht war. Nachgewiesen ist, dass im 12. Jahrhundert Albrecht von Arnstein ein Hospital auf dem Kupferberg errichten ließ zur Pflege von armen und alten Bergleuten. Als Schutzpatron wird der "Heilige Gangolf" genannt.

    Zusammenlegung des Hospitals mit der Marienkirche

    1199

  • Wiederentdeckung und Abbau des Kupferschiefers durch die Bergknappen Napian und Neuke auf dem Kupferberg.

    1250

  • muss zum Hospital noch ein Kloster errichtet worden sein

    1256

  • wurde das Hospital als Kloster bezeichnet. Aus einer Urkunde geht hervor, dass Mechthild von Arnstein und Luchardis von Wernigerode dem Kloster als Nonnen beigetreten sind. Danach erfolgte die Verlegung des Klosters nach Oberwiederstedt.

  • Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
    Seite 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41



    wiederstedt
    Seite 13